Förderung für Solaranlagen wird angehoben

Ab dem ersten April gibt es einige Änderungen bei dem Marktanreizprogramm – auch als MAP bekannt – das Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zum Heizen mit erneuerbaren Energien enthält. Diese Änderungen versprechen höhere Zuschüsse für Haushalte und Unternehmen, die auf nachhaltige und erneuerbare Energien setzen.


Das Fördervolumen liegt nun bei über 300 Millionen Euro pro Jahr. Diese Summe kommt den Unternehmen und Haushalten in Form von Tilgungs- und Investitionszuschüssen sowie Darlehen zugute, die einen Wechsel auf nachhaltige Energie anstreben. In einzelnen Fällen kann dies zu einer Verdopplung des Zuschusses führen.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Einblick in die Förderkonditionen der Bafa:

Erneuerbare Energie Zuschuss
Anlagen zur Trinkwassererwärmung 50 EUR/m2, mind. 500 EUR
Diverse Anlagen zur kombinierten Raumheizung max. 140 EUR/m2, mind. 2000 EUR
Innovationsförderung im Neubau max. 200 EUR/m2
Anschluss an ein Wärmenetz max. 500 EUR
Optimierungsmaßnahmen bei bestehender MAP-geförderten Anlagen (Neubau) max. 200 EUR
Optimierungsmaßnahmen bei Neuerrichtung einer Solaranlage max. 50% der Basisförderung
Pelletöfen mit Wassertasche max. 80 EUR/kW, mind. 2000 EUR
Pelletkessel max. 80 EUR/kW, mind. 3000 EUR
Pelletkessel mit neuem Pufferspeicher (mind. 30 l/kW) max. 80 EUR/kW, mind. 3500 EUR
Hackschnitzelanlage mit Pufferspeicher (mind. 30 l/kW) pauschal 3500 EUR
Scheitholzvergaserkessel mit Pufferspeicher (“) pauschal 2000 EUR

 

Förderung für Solar- und Pelletanlagen besonders attraktiv!

Besonders im Bereich der regenerativen Energien, vor allem für Pelletanlagen und Solarthermie, machen sich die Änderungen bemerkbar. So steigt beispielsweise die Mindestförderung für heizungsunterstützende Solaranlagen von 1500€ auf 2000€, Solaranlagen zur reinen Trinkwassererwärmung erhalten einen Zuschuss von mindestens 500€. Pelletanlagen mit Pufferspeicher werden mit mindestens 3.500€ bezuschusst, ohne Pufferspeicher gibt es immerhin noch mindestens 3.000€ dazu.

Lohnt sich Solar für mich?

Pauschal lässt sich diese Aussage sicherlich nicht beantworten, da die Effektivität einer Solaranlage natürlich auch immer von den am Standort gegebenen Umständen abhängig ist. Aufgrund der neuen Förderung ist die Investition in eine Solaranlage jedoch deutlich attraktiver geworden und Menschen, die eventuell zuvor noch gezögert hatten, sollten eventuell prüfen, ob sich die Anschaffung einer Anlage nicht doch auszahlt.

Raatschen steht Ihnen gerne zur Seite

Als Experte für Heizung und Wärme stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung wenn Sie eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung wünschen. Wir informieren Sie gerne ausführlich über sämtliche Fördermöglichkeiten und Zuschüsse und helfen Ihnen bei der Entscheidung, ob eine Solaranlage für Sie rentabel ist oder nicht. Sollte eine Solaranlage nicht die richtige Lösung für Sie sein, helfen wir Ihnen gerne bei der Suche nach geeigneten Alternativen. So tun Sie etwas Gutes für Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

Lassen Sie sich zu diesem Thema von unseren Experten beraten!

TERMIN VEREINBAREN

Bewertung dieses Artikels
Ihnen hat der Artikel gefallen und bei ihrer Suche weiter geholfen? Dann freuen wir uns über ihre Bewertung. Vielen Dank!