Gasheizungen

Die umweltfreundliche und effiziente Alternative zur Ölheizung

In Zeiten steigender Heizkosten ist es wichtig, sich für die effizienteste Technologie zu entscheiden. Eine Gasheizung hat gegenüber anderer Systeme wie beispielsweise einer Ölheizung viele Vorteile. Sie haben geringere Brennstoffkosten, Sie erreichen einen hohen Brennwert und auch die Gaspreisentwicklung fällt stabiler aus. Die Gasheizung kann entweder mit Erdgas oder Flüssiggas betrieben werden. Da während der Verbrennung vergleichsweise wenig CO² ausgestoßen wird und die Verbrennung allgemein als schadstoffarm eingestuft wird, entscheiden Sie sich für eine umweltfreundliche Heiztechnologie.

Jetzt Angebot anfordern
Gasheizung online bestellen

So setzen Sie die Gasheizung in Ihrem Haus ein

Die Gasheizung der Wahl ist heute der Brennwertkessel. Andere Systeme wie der Niedrigtemperaturkessel oder der Konstanttemperaturkessel sind mittlerweile veraltet und dürfen teilweise gar nicht mehr verbaut werden. Die Gasheizung setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen, die beim Einbau und der Inbetriebnahme berücksichtigt werden müssen:

  • Gasbrenner als eigentlicher Wärmeerzeuger
  • Wärmetauscher (Abgabe der Wärmeenergie an das Heizwasser)
  • Heizungsregler (richtet sich entweder nach Raum- oder nach Außentemperatur)
  • Umwälzpumpe
  • Membran-Druckausdehnungsgefäß (Ausgleich der Ausdehnung des Wassers)
  • Abgasleitung
  • Heizungsrohre und Heizkörper

Es ist sinnvoll, einen zusätzlichen Warmwasserspeicher zu installieren, der immer nur eine kleine Menge Wasser erwärmt und diese für den Bedarf zur Verfügung stellt. Für einen effizienten Betrieb der Heizungen mit Gas ist die Regelung der Wärme ein entscheidender Faktor. Je nach Einstellung richtet sich die Raumtemperatur entweder nach der Außentemperatur oder nach der aktuellen Raumtemperatur. Die richtige Einstellung sollten Sie von einem Fachmann wie der Firma Raatschen Heizung vornehmen lassen, um so die Wirtschaftlichkeit des Systems um ein Maximum zu steigern.

Vorteile von Gasheizungen:

Innovative Technologie
Wir bauen zukunftsfähige Gasheizungen ein, die sich langfristig amortisieren und auch den hohen Anforderungen der aktuellen Energiesparverordnung gerecht werden. Die Anlagen laufen stabil und sicher.

Hoher Brennwert
Die Effizienz der Gasanlage wird durch den Brennwert angegeben. Moderne Brennkessel können nahezu 100 Prozent der gespeicherten Energie zur Erzeugung von Wärme für den hauseigenen Bedarf nutzen.

Mit anderen Wärmeerzeugern kombinierbar
Haben Sie eine Solaranlage? Dann ist es unter Umständen möglich, auch aus der gewonnenen Solarenergie Wärme zu erzeugen. Die Gasheizung ist außerdem mit einer Wärmepumpe kombinierbar. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und bleiben unabhängig von den aktuellen Preisen des Marktes.

Schneller Umstieg möglich
Wenn Sie heute noch mit Öl heizen, dann können Sie schon morgen auf Gas umsteigen. Die meisten Ein- oder Zweifamilienhäuser sind bereits an das Gasnetz angeschlossen. Sie benötigen daher weder extra Tanks noch müssen Sie einen Schornstein bauen. Sie haben dadurch die Möglichkeit, die Gasheizung nahezu frei in Ihrem Haus zu platzieren.

Jetzt Angebot anfordern

Kosten für eine Gas-Heizung

Die einmaligen Anschaffungskosten für eine Gasheizung amortisieren sich schnell. Die KfW-Bank bietet dafür verschiedene Programme wie beispielsweise das Förderprogramm 430 an. Sie erhalten dabei bis zu max. 5000 Euro Erstattung, wenn Sie einen Brennwertkessel durch einen Fachmann einbauen lassen. Sollten Sie Ihre Gasheizung mit einer Solaranlage kombinieren, dann fällt die Förderung sogar noch höher aus und Sie profitieren von dem sogenannten Kesseltauschbonus. Kalkulieren Sie folgende Kosten für Ihre neue Brennwerttechnik.

Beschreibung Kosten
Gas-Brennwert (wandhängend) ohne Warmwasserbereitung 6.700 EUR
Gas-Brennwert (bodenstehend) ohne Warmwasserbereitung 8.000 EUR
Gas-Brennwert (wandhängend) mit Warmwasserbereitung 9.500 EUR
Gas-Brennwert (bodenstehend) mit Warmwasserbereitung 11.800 EUR
Gas-Brennwert (wandhängend) mit Solar für Trinkwasser 17.000 EUR
Gas-Brennwert (bodenstehend) mit Solar für Trinkwasser 18.200 EUR
Gas-Brennwert (wandhängend) mit Solar für Trinkwasser u. Heizung 24.000 EUR
Gas-Brennwert (bodenstehend) mit Solar für Trinkwasser u. Heizung 25.000 EUR
Gas-Hybrid-Wärmepumpe mit Warmwasserspeicher 24.300 EUR
Mikro-BHKW mit Warmwasserbereitung 35.000 EUR

Wichtig: Der Einbau Ihrer Gasheizung sollte durch einen qualifizierten Fachmann erfolgen

Wenn Sie von den Vorteilen dieser neuen Brennwerttechnik überzeugt sind, dann beauftragen Sie einen Fachmann für die Installation. Die Firma Raatschen Heizung ist zusammen mit den neuen Technologien gewachsen und kann Sie in Bezug auf moderne Energiesysteme kompetent beraten. Wir installieren moderne Gasheizungen im Rahmen eines Neubaus oder sorgen für langfristig gesparte Energiekosten während der Sanierung bzw. Modernisierung Ihres Hauses. Nehmen Sie umgehend Kontakt zu uns auf, damit wir Ihnen ein Angebot unterbreiten und einen Zeit- und Kostenplan aufstellen können. Entscheiden Sie sich heute für eine Gasheizung, um morgen schon sparen zu können.

Häufig gestellte Fragen

Die Kosten für eine Gasheizung hängen von vielen Faktoren ab und liegen inklusive Einbau und Kleinmaterial je nach Ausführung, Leistung des Heizgeräts und Größe des Hauses zwischen 3.500 € (einfache Heiztherme für die Etagenwohnung) und 10.000 € (Premium-Brennwertgerät). In Kombination mit regenerativen Wärmeerzeugern, wie z.B. Solarthermie oder Wärmepumpe, sind die Investitionskosten entsprechend höher, wobei es immer wieder attraktive Zuschüsse gibt.
Stand 02/2022 ist kein Verbot von Gasheizungen vorgesehen. Nach dem neu beschlossenen „Klimapaket“ dürfen auch nach 2026 noch neue Gasheizungen eingebaut werden, allerdings ist ohne Kombination mit erneuerbaren Energien keine Förderung mehr möglich. Gasheizungen werden als s.g. Brückentechnologie angesehen, auf dem Weg zu erneuerbarer Wärmeerzeugung.
Die beste, „reine“ Gasheizung ist der Brennwertkessel und heute Stand der Technik. Diese Heizung setzt die im Erdgas oder Flüssiggas enthaltene Energie zu beinahe 100% in Wärme um. Zusätzlich ist die Kombination mit einer Wärmepumpe oder einer Solarthermie möglich und sinnvoll, um zusätzlich Energie beim Heizen zu sparen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren.
Eine Gasheizung ist die umweltfreundliche Alternative zu einer Ölheizung. Sie wird mit Erdgas oder Flüssiggas betrieben und stößt im Schnitt bis zu 20% weniger CO² aus als eine neue Ölbrennwertheizung. In Kombination mit erneuerbaren Energien ist sie besonders umweltfreundlich.
Als Alternative zur Ölheizung stößt die Gasheizung im Schnitt bis zu 20% weniger CO² aus als eine neue Ölbrennwertheizung. Der genaue Wert hängt vom Modell und Heizverhalten ab. Es gibt Möglichkeiten den CO²-Ausstoß noch weiter zu reduzieren. Kombiniert man die Brennwerttechnik mit einer Wärmepumpe oder einer Solarthermie zu einer Hybridheizung, lässt sich viel effizienter Heizen und Energie sparen.

Ab 2026 dürfen keine neuen Ölheizungen mehr eingebaut werden ohne zusätzliche erneuerbare Wärmeerzeuger wie Solarthermie oder Wärmepumpe. Hier lohnt sich der Umstieg auf die Gasheizung mit Brennwerttechnik. Der Umbau der Heizung kann je nach Vorhaben durch eine Förderung zur Modernisierung unterstützt werden. Bei Fragen unterstützen wir Sie gerne mit unserem Service.

Jetzt Angebot anfordern
Gasheizung online bestellen